Was ist F1 in der Schule?

Der Formel 1 in der Schule Wettbewerb ist ein internationaler, multidisziplinärer Technolgie Wettbewerb für Schüler zwischen 11 und 19 Jahren. Bereits mehr als als 20.000 Schulen aus über 40 Ländern haben sich dem Wettbewerb angeschlossen, was ihn zu dem größten Schüler Wettbewerb weltweit macht. Bei diesem Wettbewerb müssen Teams, bestehend aus 3 bis 6 Schülern, ein kleines Formel 1 Auto konstruieren und bauen, was anschließend auf einer 20 Meter langen Rennbahn, angetrieben von einer Gaspatrone, gegen andere Teams antritt. Neben dem Auto müssen die Teams auch ein Portfolio, eine Teambox und eine mündliche Präsentation vorbereiten, in denen erklärt wird, was sie an ihrem Auto gemacht haben und warum es so besonders ist. All diese Faktoren werden von der Jury bei den jeweiligen Wettbewerben bepunktet und bewertet. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt am Ende den Preis. Weitere Informationen zu dem Wettbewerb finden sie auch auf der F1 in schools Homepage.

Nordmetall Cup

Der Nordmetall Cup ist die regionale Meisterschaft für alle Bundesländer im Norden deutschlands. Sie werden von der Nordmetall Stiftung ausgetragen. Bei diesem Wettbewerb haben auch wir dieses Jahr das aller erste Mal teilgenommen. Letztes Jahr konnte dieser ebenfalls sein 10 jähriges Bestehen feiern. Dieser Wettbewerb wird besonders von der deutschen Stahl Industrie unterstützt und genießt dabei ein großes Ansehen, da hier durch spätere potenzielle Arbeitskräfte für die spätere Wirtschaft unterstützt werden. Hier können Sie sich gerne das Video zu dem zehnten Jubiläums Jahr des Nordmetall Cups anschauen.

Deutsche Meisterschaft und Weltmeisterschaft

Neben dem Nordmetall Cup, also den regionalen Meisterschaften pro Bundesland, gibt es auch noch die Möglichkeit sich für weiter führende Wettbewerb, wie der Deutschen Meisterschaft und der Weltmeisterschaft, zu qualifizieren. Dafür muss man in der regionalen Meisterschaft den ersten oder zweiten Platz belegen. Ist dies geschafft, darf man zum deutschen Finale in die Autostadt nach Wolfsburg fahren. Dieser Wettbewerb ist noch einmal um einiges umfangreicher, obwohl er die gleichen Regeln und Vorraussetzungen beeinhaltet. Geht es auch in Wolfsburg auf die vorderen zwei Plätze hat man sich für die Weltmeisterschaftn in Singapur qualifiziert und darf Deutschland vertreten. Bei diesem Event gelten noch einmal andere Regeln. So muss der Teamstand zum Beispiel um einiges größer sein. Unten finden Sie einige Highlights zu der Weltmeisterschaft 2018.

Menü schließen